Christus-Kirche

Die evangelische Christus-Kirche Nörten wurde nach den Plänen des Kirchenbaumeisters Jacob (Hannover) gebaut. Grundsteinlegung war am 14. September 1902, Einweihung am 24. September 1904.
Die Kirche ist im neugotischen Baustil errichtet. Sie ist im Wesentlichen unverändert geblieben, ihre einheitliche Gestaltung sticht hervor. Nur die (ursprünglich pneumatische) Orgel ist 1970/71 durch eine mechanische Orgel ersetzt worden (Orgelbaumeister Janke, Bovenden). Die Leuchter sind in den 70er-Jahren elektrisch ausgerüstet worden. Bemerkenswert sind die Glasfenster im Chorraum, die Weihnachten, Ostern und Pfingsten darstellen.


Seit einer Kunstausstellung unter dem Titel "2000 Jahre nach Jesus" hängt im Chorraum links in einer Nische das eigens dafür geschaffene Werk "Hoffnungsfaden" von der Mailänder Künstlerin Silvana Levi-Orbán. Der Kirchengemeinde ist es gelungen, Sponsoren zu finden, die den Ankauf des "Hoffnungsfadens" ermöglichten.